Kategorien &
Plattformen

Vom Bauhof bis zum Gefängnis

Vom Bauhof bis zum Gefängnis
Vom Bauhof bis zum Gefängnis
© Hochhäuser in Klarental - Mit freundlicher Genehmigung des Stadtteilarchivs Wiesbaden Klarental

Unterschiedliche Lebenswelten

Wie leben Menschen auf dem Gebiet der Pfarrei St. Peter und Paul in Wiesbaden, deren Kirchorte sich vom Rheinufer in Biebrich bis zum Waldrand nach Klarental erstrecken? Wie sind positive Veränderungen möglich? Antworten auf diese Fragen werden bei einer spannenden Erkundungsfahrt am 13. Oktober von 10 bis 17.30 Uhr gesucht. Die Teilnehmer lernen die unterschiedlichen Lebenswelten der Menschen in diesen Stadtteilen kennen. Gemeinsam werden dabei auch Einrichtungen wie die Kolping Speisekammer, das Repaircafé und ein Kinder- und Beratungszentrum besucht, die die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort verbessern.

"Wir leben in Zeiten großer Veränderungen. Es liegt an uns, das Leben in den Stadtteilen unserer Pfarrei aktiv mitzugestalten. Dafür ist es notwendig, soziale Räume wahrzunehmen und die Potentiale zu erkennen. Positive Veränderungen können nur gemeinsam vorangebracht werden. Hierzu wollen wir als Kirche und Caritas unseren Beitrag leisten", heißt es in der Einladung der Pfarrei, die sich besonders an Pfarrgemeinderatsmitglieder, die Aktiven in den Ortsausschüssen an den Kirchorten und haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter in der Caritas richtet.

Abfahrt ist um 10 Uhr an der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Schierstein. Ende ist gegen 17.30 Uhr in der Kirche in Frauenstein. Der Bus kehrt gegen 18 Uhr nach St. Peter und Paul zurück. Wer mag, kann an der „Weinstube zum Kapellchen“ in Frauenstein aussteigen und mit der Gruppe einkehren.

© pure-life-pictures, Adobe Stock

Vorbereitungstreffen am 26. September

20.00 Uhr
Treffen im Gemeindezentrum  St. Hedwig. Erklärung der sozialräumlichen Arbeit im Allgemeinen, sowie Betrachtung der Pfarrei unter sozialräumlichen Aspekten.

Fahrt am 13. Oktober 2018

10.00 Uhr
Abfahrt an der Pfarrkirche St. Peter und Paul.

10.15 Uhr
Nachbarschaftshaus Biebrich. Zu Fuß weiter zur Kolping Speisekammer.

11.00 Uhr
Besichtigung der Kolping Speisekammer.

11.30 Uhr
Pause im Kettelerhaus in St. Marien.

12.00 Uhr
Fahrt zum Bauhof Biebrich.

13.00 Uhr
Kinder-und Beratungszentrum Sauerland. Hier brauchen Sie eine Kamera oder ein   Handy mit Kamerafunktion

14.30 Uhr
Repaircafé der Schiersteiner Brücke in der Auferstehungsgemeinde.

15.15 Uhr
Justizvollzugsanstalt in der Holzstraße.

16.00 Uhr
Gemeindezentrum Klarental.

17.00 Uhr
Gespräch und Gebet „Mehr als Du siehst“ in St. Georg und Katharina.

18.00 Uhr
Rückkehr nach St. Peter und Paul oder geselliger Abschluss im der Weinstube „zum Kapellchen“, Quellbornstraße 95, 65201 Wiesbaden Frauenstein, 0611-41 18 99 12.

 

Hinweise

Kosten

Kosten für diese Fahrt, sowie für die Erfrischungsgetränke zwischendurch, übernimmt die Pfarrei St. Peter und Paul. Die Kosten für Speisen und Getränke beim gemeinsamen Ausklang im Restaurant sind nicht eingeschlossen und müssen von den Teilnehmenden selbst getragen werden.

Transport

Für den Transport mit Start- und Endpunkt St. Peter und Paul wird ein Bus gestellt. Bei geringer Teilnehmerzahl werden Fahrgemeinschaften in privaten PKW organisiert. Wenn Sie beim gemeinsamen Ausklang im Restaurant dabei sind, sorgen Sie selbst für den Heimtransport  oder mit dem fahren mit dem Bus (Linie 24).

Barrierefreiheit

Die meisten von uns besuchten Orte sind barrierefrei zugänglich.

Zielgruppe

Die Einladung zur Rundfahrt richtet sich besonders an Pfarrgemeinderatsmitglieder und die Aktiven in den Ortsausschüssen an den Kirchorten. Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter in der Caritas sind ebenfalls herzlich willkommen.

Verantwortlich

Marcus Krüger, Mitglied des Pfarrgemeinderates

Susanne Hering, Gemeindereferentin mit dem Schwerpunkt Gemeindecaritas

Anmeldung

Bitte melden Sie sich über das Zentrale Pfarrbüro oder direkt per E-Mail an bei Susanne Hering.