Kategorien &
Plattformen

Religion und Glaube zeitgemäß kommunizieren

Mitarbeitende können sich ab sofort für den Zertifikatsstudiengang "Crossmediale Glaubenskommunikation" bewerben.
Religion und Glaube zeitgemäß kommunizieren
Religion und Glaube zeitgemäß kommunizieren
© pixabay.com

Anlass: Medienrealitäten verändern sich rasant. Dies betrifft auch die Kommunikation von Glaubensfragen. Um Interesse und Relevanz für das Evangelium zu erzeugen, muss sich Kirche im hohem Tempo weiterentwickeln und Impulse für eine  zeitgemäße Neugestaltung der medialen Glaubenskommunikation setzen. Der Druck, eigene Kampagnen und Interaktionen zu produzieren, wächst stetig. Das Bistum Limburg ermöglicht zwei interessierten Mitarbeitenden nun den Besuch eines weiterbildenden Zertifikatsstudiengangs „Crossmediale Glaubenskommunikation“ des Zentrums für angewandte Pastoralforschung in Bochum zu diesem Thema. 

Ziel: Kompetenzen zur Gestaltung einer medialen Kommunikation entwickeln. In dieser medienpraktischen Kommunikationsfähigkeit theologische, soziologische, kommunikative Perspektiven stärken.

Zielgruppe: Praktikerinnen und Praktiker der Verkündigung und Glaubenskommunikation mit Lust an der Arbeit in digitalen Kulturräume und mit digitalen Communities.

Daten und Fakten: 

  • Anbieter: ZAP (Zentrum für angewandte Pastoralforschung: zap-bochum.de/das-zap/
  • Zeitrahmen: 6 Semester berufsbegleitend
  • Aufwand: 1 Tag pro Woche (Erfahrungswert der aktuell Studierenden) - (6 Wochenend-Veranstaltungen Fr/Sa pro Semester plus persönliche Lernzeit inkl. Vorbereitung der Seminare, Hausaufgaben, Hausarbeit etc.)
  • Erwartung des Bistums: Eingefasst in ein überdiözesanes Netzwerk aus säkularen und kirchlichen Profis vordenken und Produkte erstellen. Dies zu zwei Fragestellungen: a) Wie kann eine relevante Glaubenskommunikation in digitalen Kulturräumen gestaltet werden?  b) Wie kann die Qualität bestehender kirchlicher Angebote z. B. durch hochwertige Kommunikations- und Beteiligungsformate verbessert werden? Eine Begleitung erfolgt durch das Ressort Kirchenentwicklung.
  • Abschluss: Der Masterstudiengang befindet sich im Akkreditierungsprozess, Eine Anerkennung wird für Oktober 2021 erwartet. Bis dahin:„Diploma of Advanced Studies“ (DAS), bei erfolgreichem Abschluss der Module zweier Semester
  • Kosten: 2/3 der Kosten übernimmt das Bistum, 1/3 der Kosten  tragen die Studierenden selbst. Studiengebühr für 1 Jahr (2 Semester – 4500 €)
  • Nähere Infos: www.akademie.rub.de/zertifikatskurse-2/crossmediale-glaubenskommunikation/

Was ist zu tun:
Bei Interesse bewerben Sie sich mit einem einseitigen Motivationsschreiben, aus dem erkennbar wird, wie Sie crossmediale Glaubenskommunikation praktisch werden lassen wollen. Ihre Bewerbung richten Sie bitte an: Kirchenentwicklung@bistumlimburg.de; Bewerbungsschluss:  28. Juli 2021. Bis zum 2. August 2021 erhalten Sie eine Rückmeldung aus dem Bistum und eine Information zur Anmeldung beim ZAP: Anmeldeschluss beim ZAP ist der 15.August 2021

Weitere Infos: 
Ansprechpartnerin bei Fragen: Das Ressort Kirchenentwicklung und die Abteilung Personalentwicklung u. -förderung, aktuelle Studierende geben Einblick in ihre Erfahrungen im aktuellen Magazin NETZ und stehen für Rückfragen zur Verfügung.
 

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz