Kategorien &
Plattformen

Mit dem Evangelium ernst machen

Juliane Schlaud-Wolf neue Bischöfliche Beauftragte für die Kirchenentwicklung
Mit dem Evangelium ernst machen
Mit dem Evangelium ernst machen
© Bistum Limburg

Mit dem Evangelium ernst machen: Das will die neue Bischöfliche Beauftragte für die Kirchenentwicklung Juliane Schlaud-Wolf. Zusammen mit Bischofsvikar Dr. Christof May leitet sie künftig den Basisprozess im Bistum Limburg. Ab 1. Mai wird die 52-jährige Pastoralreferentin die neue Leitungsposition innehaben. Sie freue sich auf das „Experimentierfeld“ Kirchentwicklung, und das beginne schon mit dem Leitungsmodell: „Die Arbeit in der Doppelspitze ist neu für uns und das Bistum, wir probieren ein alternatives Modell – das ist Kirchenentwicklung“, so Schlaud-Wolf. 

Kirchenentwicklung ist für Schlaud-Wolf aber mehr als ein Experimentierfeld und mehr als „oberflächliche Schönheitsreparatur“: „Es bedeutet den Mut, mit dem Evangelium ernst zu machen – auch im Blick auf die Kirche. Das hat eine spirituelle Grundierung - der Auftraggeber dieses Prozesses ist im Letzten Gott selbst.“ Darüber hinaus stehe Kirchenentwicklung im Kontext der weltweiten Umbruchssituation von Kirche: „Der Umgang mit Macht, die Aufklärung von Machtmissbrauch und die gewollte Beteiligung von Frauen werden zum Lackmustest werden“, erklärt Schlaud-Wolf.

Einen Masterplan habe sie nicht in der Tasche. Es gelte, Veränderungen gemeinsam zu entwickeln, zu reflektieren und zu meistern. Dabei müsse Kirche transparent auf Gott hin sein und resonanzfähig für die Menschen: „Kirche ist da, wo sie für andere da ist, offen, gastfreundlich und zutiefst an den Menschen interessiert“, so die Theologin. Und neben der spirituellen Grundierung gebe es organisationale Komponenten, dabei würde das „Sich-Verabschieden von Routinen und Eingeübtem“ ein großes Thema werden.

Theologie in St. Georgen studiert

Schlaud-Wolf hat an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Georgen in Frankfurt Theologie studiert. Die Pastoralreferentin ist zudem systemische Organisationsberaterin und zertifizierter Coach (FH). Sie bringt vielfältige Erfahrungen im Arbeitsfeld Schule und Religionsunterricht mit. Schlaud-Wolf ist Sprecherin der AG Gemeindeberatung. In der Gemeindeberatung ist sie seit 2017 aktiv. Zudem ist sie derzeit als Mentorin bei dem Programm der Deutschen Bischofskonferenz „Kirche im Mentoring – Frauen steigen auf“ tätig. Auch hat sie viele Jahre als freie Mitarbeiterin beim SWR gearbeitet. Zuletzt hatte sie die Leitung des Amts für katholische Religionspädagogik in Oberursel inne. Schlaud-Wolf lebt in Oberursel, ist verheiratet und hat zwei Kinder.